Maibaumaufstellen

Der von der Kirche gestiftete und von den Priener Jungbauern gestohlene Baum wurde von den Baumdieben am Vormittag des 30. April beim Spirn Anwesen angeliefert. Nach harten Auslöseverhandlungen mit dem Vereinsvorständen Sigi Hundhammer und Peter Pawolleck, unterstützt durch Bürgermeister Christian Glas, ging der Baum wieder in die Hände der Eggstätter über und man begoss den Handel bei einem anschließenden Weißwurstfrühstück.

Nach dem Einmarsch ins Dorf wurde der Baum an seinem angestammten Platz neben der Kirche von den Trachtlern, den Burschen sowie den Priener Baumdieben aufgestellt.

Der Trachtenverein gestaltete das Unterhaltungsprogramm mit verschiedenen Plattlern und Tänzen der Kinder und Aktivengruppe, unterstütz von der Eggstätter Blasmusi, sowie dem ersten Auftritt der neugegründeten Schnalzergruppe.

Überschattet wurde der Tag dann allerdings vom plötzlichen Ableben von Renate Oberhuber, während Ihrem Einsatz für den Trachtenverein in einer der Verkaufshütten. Der Tod der äußerst engagierten Chronistin und zweiten Schriftführerin des Vereins zeichnete Schockstarre und tiefe Betroffenheit in die Gesichter der Anwesenden, so dass die Feierlichkeiten umgehend ein Ende fanden.

FOTOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.